Onlinemagazin für Arboristik, Baumpflege, Baumschutz • Berichte und Meinungen rund um das Thema Baum und Natur

 

Banner VTA Herbstseminare VTA-Seminare


iml Innovative Holzprüfsysteme - Präzise und schnelle Defektvermessung an Bäumen und Holzspielgeräten iml Innovative Holzprüfsysteme

 

 

Wald

Wälder in Deutschland sind wichtige Kohlenstoffsenke

In deutschen Wäldern wächst mehr Holz nach als genutzt wird

Wälder in Deutschland sind wichtige Kohlenstoffsenke. In deutschen Wäldern wächst mehr Holz nach als genutzt wird. Deutschland ist das holzreichste Land der EU

(20.7.2019) Die Wälder in Deutschland sind ein wichtiger Faktor im Klimageschehen, denn sie binden große Mengen Kohlenstoff, der ursprünglich als CO2 in der Atmos-

phäre war. Dass die Bedeutung der Wälder als Kohlenstoffsenke und damit Bremser des Klimawandels weiter ansteigt, belegt die Kohlenstoffinventur 2017, die jetzt aus-

gewertet ist. Danach sind in deutschen Wäldern rund 1,23 Milliarden Tonnen Kohlen-

stoff in der lebenden Biomasse gespeichert, fünf Prozent mehr als vor fünf Jahren. Hinzu kommen 33,6 Millionen Tonnen Kohlenstoff im Totholz. Die Kohlenstoffvorräte haben mit 113,7 Tonnen pro Hektar ein neues Rekordhoch erreicht. Diese und weitere Ergebnisse haben Wissenschaftler des Thünen-Instituts für Waldökosysteme jetzt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „AFZ-Der Wald“ veröffentlicht. [ ...mehr ]
(Foto: Marvin-Haselbach, Pixabay / Pixabay Lizenz)

 

Baumpflege

Wenn Bäume kränkeln...

...ist professionelle Hilfe gefragt

 

Verräterische Fruchtkörper: Pilzsucher freut der Anblick des Schwefelporlings, für den Baum jedoch bedeutet er oft das Aus – der holzzersetzende Pilz lässt die Windbruchgefahr massiv ansteigen. Foto: GMH/Fachverband geprüfter Baumpfleger(18.7.2019) Jahrzehntelang war sie das Herz des Gartens, schön gewachsen, Schatten spen-

dend, unerschütterlich. Doch nun scheint die im-

posante Rotbuche zu schwächeln – oder was haben die Pilze am Stamm zu bedeuten? Das ist meist der Zeitpunkt, an bei Frank Rheinwald das Telefon klingelt. „Wenn Pilzfruchtkörper zu sehen sind, die Rinde Risse oder Verfärbungen zeigt oder der Baum deutlich mehr Totholz bildet – sprich, wenn gut sichtbare äußer-

liche Veränderungen auftreten, dann ziehen viele Baumbesitzer zum ersten Mal professionelle Baumpfleger zu Rate.“ Diese Erfahrung teilt der Betriebsinhaber aus Wermelskirchen mit den meisten seiner im Fachverband geprüfter Baumpfleger organisierten Kollegen – leider, denn frühzeitigere Eingriffe könnten mancher Fehlentwicklung vorbeugen. [ ...mehr ]
(Foto: GMH/Fachverband geprüfter Baumpfleger)

 

Baumschutz - Das Astloch des Monats

Keine Strafe für Baumfrevel in Ahaus
Schon eine halbwegs gute Ausrede stimmte die Staatsanwaltschaft milde

 

Das Astloch des Monats - Keine Strafe für Baumfrevel in Ahaus (18.7.2019) Wie die „Ruhr Nachrichten“ am 19. Juni in ihrer Onlineausgabe berichtete, wurden im Dezember vergangenen Jahres 18 teilweise mehr als 100 Jahre alte Bäume auf städtischem Grund illegal gefällt. Seinerzeit wurde das Fällen der Bäume von einem Firmeninhaber, dessen Betrieb sich in Nähe des „Tatorts“ befindet, beobachtet. Dem Tatzeugen kam die Sache seltsam vor und er kontaktierte die Stadtverwaltung. Die Stadt stellte Strafanzeige und Strafantrag gegen Unbekannt. Die gefällten Bäume waren im Bebauungsplan als erhaltenswerter Landschaftsbestandteil festgesetzt. Nun steht fest, dass die dafür Verantwortlichen strafrechtlich nicht zur Rechenschaft gezogen werden. [ ...mehr ]
(Foto: Pixabay / Pixabay Lizenz)

 

Wissen

Ganz schön verfault

Pilze können Kunstwerke in totes Holz zaubern

 

Magie der Natur: Pilze, die totes Holz besiedeln, erzeugen mit ihren Pigmenten ein bezauberndes Muster aus Farben und Linien. Bild: Jan Thornhill(16.7.2019) Mitunter entdeckt man Schönheit an ganz ungewöhnlichen Orten. Wie Phoenix aus der Asche entsteht aus faulendem Holz am Waldboden die begehrte Trüffelbuche. Einzigar-

tig gemustert, ist sie seit der Antike ein gesuch-

ter Rohstoff für die Möbelherstellung. Nur ist die Suche nach natürlich entstandenen Trüffelbu-

chen aufwändig. Selbst wer Baumstämme ab-

sichtlich im Wald verrotten lässt, muss Jahre warten, bis er hoffen kann, ein von Pilzen verziertes und dennoch nutzbares Holz zu erhalten. Forscher der Eidg. Materialprü-

fungs- und Forschungsanstalt Empa haben nun eine Technologie entwickelt, mit der Harthölzer wie Buche, Esche und Ahorn mit Pilzkulturen behandelt werden können, so dass sich die Musterung im Holz kontrollieren, steuern lässt. [ ...mehr ]
(Foto: Jan Thornhill)

 

Bäume

Das Ende eines Methusalems

Historische Linde in der Zitadelle Spandau wurde gefällt

 

Die Winter-Linde auf der Zitadelle im Juni 2017. Foto: JoachimKohlerBremen, In der Zitadelle Spandau, CC BY-SA 4.0 (14.7.2019) „Wenn Bäume reden könnten…“ – Für nur wenige Bäume in Spandau gilt dieser Satz mehr als für die Linde im Hof der Zitadelle. Über 500 Jahre lang verfolgte sie die Geschicke und Missgeschicke, erlebte Geschichte und Geschichtchen der Spandauer und der Zitadelle. Doch nun hatte sie ihre Altersgrenze erreicht und wurde abgetragen. Über die letzten zwanzig Jahre hat der Mensch ihr immer wieder geholfen und mit Kronenschnitten, Verspan-

nungen und Abstützungen dafür gesorgt, dass sie weitere Jahre als prägender Baum stehen bleiben konnte. Jedoch zeigten jetzt die letzten Untersuchungen, dass die Linde aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht länger stehen bleiben konnte, da der östliche Stamm des Baumes inzwischen ganz abgestorben und der Rest des Baumes auch nicht mehr standsicher war. [...mehr ]
(Foto: JoachimKohlerBremen, In der Zitadelle Spandau, CC BY-SA 4.0)

 

Tagung - Baumpflege

Baumkompetenz heute

Vitalität durch Professionalität

 

Tagung Baumkompetenz heute - Vitalität durch Professionalität(12.7.2019) Nomen est omen: Der neue Titel der vom BGL-Arbeitskreises Baumpflege über-

arbeiteten Broschüre zur Baumpflege zog sich wie ein roter Faden durch die 40. Mitgliederver-

sammlung des Arbeitskreises. Diese wurde gemeinsam mit der Qualitätsgemeinschaft Baumpflege und Baumsanierung (QBB) im Mai 2019 in Kassel organisiert, wo fast 100 Baum-

pfleger zusammenkamen. „Baumkompetenz heute“ erläutert auf 44 Seiten die fachli-

chen Maßnahmen, die zur Sicherung der Vitalität des Baumes nötig sind, und nimmt dabei direkten Bezug zur ZTV Baumpflege, welche Grundlage für alle Baumpflegear-

beiten ist. Ansprechend gestaltet, durchgehend bebildert und leicht verständlich ge-

schrieben, eignet sich die Broschüre sowohl für Privatkunden als auch für Auftragge-

ber oder politische Gremien. Angesichts des Klimawandels kommt dem öffentlichen Grün, insbesondere den Bäumen, eine stets wichtiger werdende Rolle zu. [ ...mehr ]
(Foto: BGL)

 

Bäume

Die Rolle der Steinbuche im Klimawandel

Herausragende Bachelorarbeit von HAWK-Absolvent Maximilian Joemann

 

Herausragende Bachelorarbeit über die Rolle der Steinbuche im Klimawandel. HAWK-Absolvent Maximilian Joemann erhält Nachwuchsförderpreis der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft(10.7.2019) Ein naturgrüner Faden zieht sich durch Maximilian Joemanns Leben: Der 26-Jährige begeistert sich seit seiner Kindheit für Naturschutz, Biologie und vor allem den Wald. Nach seinem Bachelorstudium „Umweltwissen-

schaften“ in Bielefeld studiert er den Bachelor „Forstwirtschaft“ an der HAWK in Göttingen, da er Förster werden will. Ausschlaggebend dafür ist für ihn der integrative Gedanke der Forstwirtschaft: Schützen und Nutzen auf einer Fläche. Nun bekommt er für seine Bachelorarbeit den mit 2.500 € dotierten Camillo-Schneider-Preis. Im Interview beschreibt der Anwärter bei der bayerischen Forstver-

waltung, warum ihm naturwissenschaftliche Themen so wichtig sind. [...mehr ]
(Foto:Joemann)

 

Schadorganismen

Den schillernden Puppenräubern auf der Spur

Massenvermehrung des Schwammspinners

 

Großer Puppenräuber (Calosoma sycophanta). Foto: Siga, Calosoma sycophanta b2, CC BY-SA 3.0 (8.7.2019) Derzeit erlebt Nordbayern eine "Be-

völkerungsexplosion" der besonderen Art: Der Schwammspinner, ein Nachtfalter, vermehrt sich rasant und massenhaft.
Eichenwälder gehören zu artenreichsten Wald-

lebensräumen. Viele Schmetterlingsarten und andere Artengruppen haben sich auf Eichenlaub spezialisiert. Manche dieser Schmetterlinge wie der Schwammspinner können unter bestimmten Rahmenbedingungen Massenver-

mehrungen durchlaufen, die für Eichenwälder dann in einem Kahlfraß enden können.
Dieser kann ganze Wälder in ihrem Fortbestand gefährden. Glücklicherweise haben die gefräßigen „Fraßfeinde“ der Eiche wiederum selbst natürliche "Fressfeinde", kleine Raubtiere, die ihnen nachstellen. Es sind insbesondere zwei mittelgroße Käfer, die Förstern und Waldbesitzern helfen, die eindrucksvollen Eichen und das wertvolle Biotop Eichenwald zu schützen. [ ...mehr ]
(Foto: ISiga, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0 )

 

Wissen

Wie Bäume das Klima retten könnten

Studie: Der Klimawandel kann durch Aufforstung effektiv bekämpft werden

 

Wie Bäume das Klima retten könnten(6.7.2019) Die Aufforstung von Wäldern weltweit wäre auf einer Fläche von 0,9 Milliarden Hektar möglich und könnte so zwei Drittel der vom Men-

schen verursachten CO2 -Emissionen aufneh-

men. Dies wäre die effektivste Maßnahme ge-

gen den Klimawandel. Eine aktuelle Studie der ETH Zürich kommt zu diesem Schluss. Das Crowther Lab an der ETH Zürich forscht an na-

turbasierten Lösungen für den Klimawandel. In der Studie zeigten die Forschenden erstmals auf, wo auf der Welt neue Bäume wachsen könnten und wie viel Kohlenstoff sie speichern würden. Die Forschenden berechneten, dass unter den derzeitigen Kli-

mabedingungen die Erde mit rund 4,4 Milliarden Hektar Wald bedeckt sein könnte. Das sind 1,6 Milliarden mehr als die vorhandenen 2,8 Milliarden Hektar. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay / Pixabay License)

 

Stadtgrün

Moskau ist „European City of the Trees 2019“
Moskaus Masterplan in Sachen Stadtgrün sieht einen hohen Anteil an Bäumen vor

 

Moskau ist „European City of the Trees 2019“ (6.7.2019) Am 7. Juni 2019 verlieh der Europä-

ische Baumpflegerat (European Arboricultural Council (EAC)), ein Zusammenschluss von eu-

ropäischen Baumfachleuten, Russlands Haupt-

stadt den Titel „European City of the Trees (EC-

OT) 2019“. Die feierliche Verleihung des renom-

mierten Preises fand zum Auftakt der diesjähri-

gen EAC-Jahreshauptversammlung im Golden Ring Hotel in Moskau statt. Sie wurde in Zusammenarbeit mit dem russischen Fach-

verband NPSA Zdorovy Les organisiert. Bereits im vergangenen Oktober konnte sich die Jury des EAC ein Bild über das Engagement für Stadtgrün in Russland machen. Moskau erneuert seine Straßenprofile und folgt dabei einem strikten Masterplan, in dem Bäume einen wesentlichen Anteil tragen. [ ...mehr ]
(Foto: Mos.ru, Zaryadye25, CC BY 4.0)

 

Wissen

Feuer schwächen tropische Regenwälder jahrelang

Auch zehn Jahre nach Bränden sterben große, alte Bäume vermehrt

 

Feuer schwächen tropische Regenwälder jahrelang. Auch zehn Jahre nach Bränden sterben große, alte Bäume vermehrt, und die Wälder bleiben anfälliger für Feuer und Sturmschäden(5.7.2019) Die Tanguro Ranch Forschungssta-

tion befindet sich im südlichen Teil Brasiliens in einem Waldstück, das unmittelbar an ein Soja-

feld grenzt. Hier legte ein internationales Team von Wissenschaftlern Versuchsflächen an, die sie zwischen 2004 und 2010 als Teil eines Langzeitexperiments regelmäßig abbrannten. 2012 schädigte zusätzlich ein starker Sturm die Waldfläche. Seit inzwischen 14 Jahren beobachten die Wissenschaftler die Verände-

rungen des Waldes. Es zeigte sich nun, dass die Wälder auch knapp zehn Jahre nach den letzten Bränden immer noch verfallen. Die Bestände waren zudem anfälliger für Sturmschäden und ihre Biomasse war deutlich geringer. [ ...mehr ]
(Foto: Tara Massad)

 

Schadorganismen

Schwammspinnerplage

Das Problem ist langfristig und umweltverträglich lösbar

 

Schwammspinnerplage: Das Problem ist langfristig und umweltverträglich lösbar(3.7.2019) Die haarigen, gefräßigen und zwischen vier bis sieben Zentimeter großen Tierchen beeinträchtigen durch den Massenfraß nicht nur das Wachstum der Bäume, sondern sorgen aktuell vielerorts auch für Aufregung in der Bevölkerung. Die Berichte über Heerscharen von Raupen, die nicht nur Wälder in Ost- und Süddeutschland entlauben, sondern auch in Siedlungen vordringen und Anwohner*innen verängstigen, häufen sich. „Die letzte große „Welle“ liegt schon über 20 Jahre zurück. Auch damals, in den Jahren 1992 bis 1994, waren vor allem Gebiete in Mittel- und Süddeutschland betroffen“, so Prof. Dr. Linde, der sich seit mehr als 20 Jahren zusammen mit anderen Forscher*innen der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) und internationalen Partnern intensiv mit den Möglichkeiten beschäftigt hat, den Schädling langfristig und möglichst umweltschonend zu kontrollieren. [ ...mehr ]
(Foto: IronChris, Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0)

 

Wald

Kahlschlag gegen Nachhaltigkeit
FSC-Siegel hat in Nordwestrussland keine positiven ökologischen Effekte

 

Primärwald Archangelsk, Russland. Foto: HNEE/ Pierre Ibisch(3.7.2019) Das Siegel des „Forest Stewardship Council“ (FSC) gilt unter Umweltorganisationen als das anspruchsvollste internationale Zertifikat für eine verantwortungsvollere Waldbewirtschaf-

tung. Dass ein positiver ökologischer Effekt nicht überall gegeben ist, zeigt nun eine vom WWF in Auftrag gegebene Studie zur Situation in Russ-

land: Bei den im Nordwesten des Landes unter-

suchten Flächen konnte kein wesentlicher Unterschied zwischen FSC-zertifizierten Wäldern und solchen ohne Zertifikat festgestellt werden. „In den untersuchten Wäl-

dern haben wir es unabhängig von der Zertifizierung mit großflächigen Kahlschlägen zu tun, von denen sich die Natur nur schwer erholt. [ ...mehr ]
(Foto: HNEE/ Pierre Ibisch)


Schadorganismen

Borkenkäfer: Wissenschaftler schlagen Alarm
Der Klimawandel verschärft das Problem

 

Borkenkäfer: Wissenschaftler schlagen Alarm (3.7.2019) Borkenkäfer bringen derzeit beispiel-los viele Bäume in den Wäldern Europas und Nordamerikas zum Absterben. „Wettlauf mit dem Tod: Die Invasion der Borkenkäfer“ , „Bor-

kenkäfer-Population nimmt in diesem Jahr extreme Ausmaße an“ – „Borkenkäfer: Experte befürchtet ‚Anfang vom Ende der Fichte‘“: Drei Schlagzeilen deutscher Medien aus den vergan-

genen Wochen, ein Thema: die explosive Zunahme der Borkenkäfer-Populationen und deren verheerende Auswirkungen auf die Wirtschaftswälder. Dabei ist der Befund nicht auf Deutschland begrenzt. Ein vergleichbares Bild zeigt sich derzeit in vielen Wäldern überall in Mitteleuropa und Nordamerika. Die Folgen dieser „Invasion“ sind gewaltig. Allein in Mitteleuropa waren die Käfer im Jahr 2018 für gut 40 Millionen Kubikmeter Schadholz verantwortlich. [ ...mehr ]
(Foto: Rainer Simonis / Nationalpark Bayerischer Wald)

 

Wald

Wälder für den Klimawandel stabilisieren

Warnung vor Aktionismus und Panikmache

 

Wälder für den Klimawandel stabilisieren(1.7.2019) „Die außergewöhnliche Trockenheit des Sommers 2018 leitet kein neues Waldster-

ben ein“, erklärte Prof. Dr. Hermann Spellmann, Direktor der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt, auf der 69. Tagung des Deut-

schen Forstvereins in Dresden. Zugleich warnte der Wissenschaftler angesichts des Klimawan-

dels vor „Aktionismus und Panikmache“. „Der Klimawandel führt zu veränderten Produktionsgrundlagen, Produktionsrisiken und Er-

folgsaussichten“, sagte er. Allerdings verfüge die Forstwirtschaft mit der Stabilisierung der vorhandenen Wälder, der Senkung bzw. Verteilung der Risiken und dem standort-

gemäßen Waldumbau über geeignete Instrumente für die Klimaanpassung. [ ...mehr ]
(Foto: Pixabay / Pixabay Lizenz)

 

Bücher

Aktionsleitfaden „Zukunftschancen für Freund Baum“

Handreichung zum Schutz von Bäumen im Siedlungsbereich

 

Aktionsleitfaden „Zukunftschancen für Freund Baum“(28.6.2019) Nicht nur Menschen, sondern auch Bäume leiden in unseren Städten zunehmend unter Hitzestress. Stadtbäume müssen u. a. hohe Lufttemperaturen, lange Trockenzeiten und Bodenverdichtungen verkraften. Angesichts der, gerade in Zeiten des Klimawandels, wachsen-

den Bedeutung von Stadtbäumen für die Sicher-

ung der Wohn- und Lebensqualität unserer Städte, hat das bayerische Umweltministerium im Juli 2016 die landesweite Aktion ,,Natur in der Stadt" ins Leben gerufen. Der BUND Naturschutz beteiligt sich an dieser Aktion mit dem Projekt ,,Bäume in der Stadt". Der im Rahmen dieses Projektes erstel-

lte Aktionsleitfaden will Baumfreunde jeden Alters mit vielfältigen Aktionsvorschlägen zu einer breit gefächerten Sympathiewerbung für „Freund Baum" motivleren. [ ...mehr ]
(Foto: BUND Naturschutz in Bayern e.V. / kes)

 

Stadtgrün

Hitzewelle - Bäume stehen unter Trockenstress

Besonders belastend ist die Hitze für Jungbäume

 

Hitzewelle in Deutschland  - Bäume stehen unter Trockenstress. Foto: Graf von Luckner für den BdB(26.6.2019) Die Hitzewelle rollt über Deutsch-

land – das stresst nicht nur Menschen sondern auch die Bäume. Denn bei Hitze und Trocken-

heit brauchen Bäume ihre Wasserreserven er-

heblich schneller auf. Ein Straßenbaum benöti-

gt je nach Größe zwischen 9 und 14 Liter Was-

ser am Tag. Besonders belastend ist die Hitze für Jungbäume, da diese weniger Wasserreser-

ven haben, aus denen sie schöpfen können. Ein Gewitterregen spendet viel zu wenig Wasser um das Feuchtigkeitsdefizit auszugleichen. Deshalb ruft der Bund deutscher Baumschulen (BdB) alle Bürger auf, gerade an den besonders heißen Tagen den Bäumen mit einer Extraportion Wasser zu helfen. Gerade Stadtbäume stehen bei die-

ser Hitze unter extremen Stress. Die Gebäude und Straßen in der Stadt heizen schnel-

ler auf als im ländlichen Raum. Straßenbäume und Bäume in Parks und Grünanla-

gen puffern dabei einen Teil der Wärmestrahlung der Gebäude ab. [ ...mehr ]
(Foto: Graf von Luckner für den BdB)

 

Baumpflege

Baumpflege ist aktiver Natur- und Artenschutz

Geprüfte Baumpfleger erhalten durch Baumpflege vielen Tieren ihren Lebensraum

 

Baumpflege ist aktiver Natur- und Artenschutz(25.6.2019) Empörtes Keckern, ein paar Mal wird demonstrativ den Stamm hinab und wieder hinaufgeflitzt, dann entscheidet sich das Eich-

hörnchen, lieber auf die benachbarte Buche zu wechseln. „Noch lauter wird es, wenn Eichelhä-

her in der Nähe sind. Die werden nicht umsonst die „Wächter des Waldes“ genannt und schim-

pfen aus voller Kehle, sobald wir einen Baum per Hubarbeitsbühne oder Seilklettertechnik erkunden“, schmunzelt Jörg Cremer. Dass mancher so Baumbewohner ihn misstrauisch beäugt oder sich lauthals über die Störung beschwert, nimmt der Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung nicht weiter krumm. „Die wissen ja nicht, dass wir auf derselben Seite stehen. Genau wie mancher Anwohner erst mal aufgeschreckt ist, wenn er sieht, dass wir uns einem altehrwürdigen Baum mit der Motorsäge nähern. Wir nehmen uns dann die Zeit, um zu erklären, was wir hier eigentlich betreiben. [ ...mehr ]
(Foto: GMH/Fachverband geprüfter Baumpfleger)

 

 

 


nach oben
Stellenangebote

Logo Ludwigshafen

Der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen
(WBL) – Eigenbetrieb der Stadt Ludwigshafen am Rhein – sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt:
1 Baumkontrolleur*in
zum Stellenangebot
2 Gärtner*innen in der Baumpflege
zum Stellenangebot
1 Gärtner*in in der Baumpflege (Teilzeit) → zum Stellenangebot

Ausführliche Angaben finden Sie in den jeweiligen Stellenbeschreibungen.

Die Bewerbungsfrist
endet am 3. August 2019

 

 

Logo Netzwerk Grün

Netzwerk Grün wurde vor über 25 Jahren gegründet und beschäftigt sich seitdem mit der Bewirtschaftung von Baum- und Grünflächenbeständen im kommunalen Umfeld sowie in der Immobilienwirtschaft.

Zum nächstmöglichen Termin suchen wir in Vollzeit (unbefristet) einen
Vermesser / Baumkontrolleur (m/w/d)

[ → zur Stellenausschreibung ]

 

Seminare Weiterbildung
Seminar - Sachwert des Grüns
29. November 2019
in Königswinter

 

Franz HundSeminar: Wert- und Schadensberech-

nung von Bäumen und Sträuchern an Straßen, in Parks und Gärten sowie in freier Landschaft nach der „Original Methode Koch“.
Der BGH hat mit dem Urteil vom 25. Januar 2013 · Az. V ZR 222/12) höchstrichterlich bestätigt, dass die „Original Methode Koch“ rechtssicher angewandt werden kann. Das Seminar vermittelt die unver-

fälschten Grundlagen der Methode Koch und bringt Ihnen die aktuelle Rechtspre-

chung näher. [ ...mehr ] (Foto:Franz Hund)

 

37. Osnabrücker Baumpflegetage
3. und 4. September 2019

 

Osnabrücker Baumpfletage

Die Osnabrücker Baum-

pflegetage sind eine Fachtagung, die sich an Mitarbeiter aus Grünflä-

chenämtern, Sachver-

ständige, Baumpflege-

firmen, Firmen des Garten-, Land-

schaftsbaus, Landschaftsarchitekten, sowie Mitarbeiter aus Wissenschaft und Hochschule richten. [ ...mehr ]

 

ARBUS Seminare 2019
Baumkontrolle & Baumpflege

Arbus SeminareDie Seminare von ARBUS Peter Klug fußen auf der Erfah-rung von mehr als 15 Jahren in der Baum-

kontrolle und Baum-

begutachtung. Neben Seminaren zu Baum-

kontrolle, Baumkataster und Baumpflege biete ARBUS auch die Prüfung zum FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur an.


Praxistag Baumkontrolle
Sicherheit an Bäumen erkennen und beurteilen. An ausgesuchten Bäumen werden Übungen in Kleingruppen durch-

geführt und besprochen. Zusätzlich wird über die Eigenarten der besprochenen Baumarten informiert.
Schwerpunkt ist das Erkennen und die Beurteilung von Schadmerkmalen an bestimmten Baumarten.
Termine
22. Juli 2019 in Ulm

Grundkurs: Baumkontrolle I und II, Fachgerechte Baumpflege
16. - 18. Sep. in St. Augustin b. Bonn

23. - 25. Sep. in Leipzig
07. - 09. Okt. in Augsburg

[...mehr Infos und weitere Termine ](Foto: arbus)


Bücher / Medien

Jahrbuch der
Baumpflege 2019

Aktuelles Fachwissen zum Thema Baumpflege

 

Das Jahrbuch der Baumpflege ist
Nachschlagewerk und Fachbuch in einem. Hier findet der Leser aktuelles Fach-

wissen zum Thema Baumpflege, wissen-

schaftlich korrekt und zugleich verständlich und plausibel aufbereitet. Das Buch wird von erfahrenen Praktikern, Arboristen, Sachverständigen und Wissenschaftlern gleichermaßen als Informationsquelle genutzt. Das Jahrbuch der Baumpflege erscheint in diesem Jahr in der 23. Ausgabe. [ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media)

 

 

Baumpflege im Jahresverlauf

Schnittzeiten im Einklang mit dem Naturschutz

 

Baumpflege im JahresverlaufDas neue Bundesna-

turschutzgesetz hat in der Baumpflege für viele Unsicherheiten gesorgt. Wann darf man schneiden? Was sind „schonen-

de Form- und Pflege-

schnitte“? Was sind „gärtnerisch genutzte Grundflächen“? Und was ist bei naturschutzrelevanten Nist- und Ruhestätten zu beachten? Dieses aktualisierte Buch greift diese Fragen auf und erläutert in kurzer und verständlicher Form die biologischen und rechtlichen Zusammenhänge. Der Leitfaden gibt praktische Hinweise für Baumpfleger und genehmigende Behör-

den, stellt verschiedene Fallbeispiele vor und zeigt, dass es keinen Widerspruch zwischen fachgerechter Baumpflege und Artenschutz geben muss. [ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media)

 

 

Die frivole Blutbuche

Baumgeschichten, Baumkunst, Baumsicherheit

 

Die frivole BlutbucheDer astreine Knigge für kernechte Baum-freunde - das verrück-teste Baumbuch der Welt. Fundiertes Fachwissen, garniert mit einer gehörigen Portion Humor - bis hin zur Satire - ein Baumbuch, dem eine weite Verbreitung zu wünschen ist. Eines sollte uns allen jederzeit bewusst sein: Ohne Bäume gäbe es auf der Erde keine menschliche Existenz. Die Bäume haben im Verbund mit allerlei anderen Pflanzen über Jahr-

millionen die Atmosphäre genau um den Sauerstoffgehalt angereichert, dem wir heute unser Dasein verdanken. [ ...mehr ]
(Foto: Prüm / kes)

 

 

Kleiner dendrologischer
Wegführer durch
Fürstenwalde, Spree

Dritter dendrologischer Wegführer

 

Kleiner dendrologischer Wegführer durchAusgehend von einer fachlichen Zuarbeit durch Thomas Schmidt, Fachgruppe Straßen und Grün-

flächen der Stadt Fürstenwalde, Spree, für eine kleine Artikelreihe über besondere Bäume in Fürstenwalde in der „Märkischen Oderzei-

tung“ (MOZ), entstand ein „Kleiner dendrologischer Wegführer durch Fürstenwalde/Spree“ der von der Stadt Fürstenwalde/Spree herausgege-

ben wurde. Nach den beiden Wegführern für die Stadtteile „Mitte“ (2015) und „Süd“ (2017) ist nun der dritte Wegführer für den Stadtteil „Nord, Molkenberg, Trebus und Rauensche Ziegelei“ erschienen. Der Autor nimmt Leserinnen und Leser in diesen Wegführern mit auf einen dendrologischen Spaziergang durch Fürstenwalde [ ...mehr ]
(Foto: red)

 

Der Stock, dein Freund,
dein Schutz

Selbstverteidigung mit dem Stock

 

Der Stock, dein Freund, dein SchutzDie Cartoonfigur Pauli der Bär erklärt in diesem heiter geschriebenen und liebevoll bebilderten Buch, wie man einen guten Stock herstellt, wann man ihn schneidet, wie lange und wo man ihn trocknet, wie man ihn geradebiegt, wie man ihn hält, verziert, wie man mit ihm läuft und — kämpft!
Der Autor hat einige wenige Techniken zur effektiven Selbstverteidigung aus-

gewählt, die auch von alten oder schwa-

chen Menschen ohne aufwendiges Training erlernt werden können und die ihnen helfen sollen, böswollende Vier- oder Zweibeiner abzuwehren. Dieses neue Buch von Prof. Dr. Claus Mattheck ist bei → Amazon und → fabibooks erhältlich. [ ...mehr ]
(Foto: Mattheck / kes)

 

Baumkontrolle unter Berücksichtigung der Baumart

 

Baumkontrolle unter Berücksichtigung der Baumart

Dieses reich bebil-

derte Handbuch für die Baumkontrolle beschreibt die typi

schen Schadsymp-

tome und Auffälligkei-

ten für die 15 häufigs-

ten Baumarten an Straßen sowie in Parkanlagen und Gärten. Die Erfahrungen bei der Pflege von Stadtbäumen haben gezeigt, dass Krankheiten, Schadsymptome und Auf-

fälligkeiten je nach Baumart zum Teil sehr unterschiedlich sein können. Dies ist für die Baumkontrolle in den Kom-

munen ein besonderes Problem. Des-

halb stellen die Autoren die erforder-

lichen Kenntnisse für die Baumkontrolle im vorliegenden Buch systematisch nach Baumarten gegliedert zusammen.
[ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media / kes)

 

Baumbeurteilung und Baumkataster

Praxis Baumkontrolle

 

Baumbeurteilung und BaumkatasterDas Buch schildert ausführlich, was bei der Erstellung eines Baumkatasters zu berücksichtigen ist. Dargelegt wird auch, welche Überlebens-

strategien Bäume selbst entwickelt haben. Mit zahlrei-

chen Fotos und Skizzen werden die an Bäumen vorhandenen Symptome und Schadmerkmale in unterschiedlichen Beurteilungsstufen gezeigt. Baumkontrolleure und Baumpfleger bekommen damit ein anschauliches und umfangreiches Handbuch zum Erkennen und Beurteilen von Schäden. Das Buch ist aus jahrelanger Praxiserfahrung entstanden und für die Verwendung in der Praxis. [ ...mehr ]
(Foto: Arbus)

 

Vitalitätsbeurteilung
von Bäumen

Aktueller Stand und Weiterentwicklung

 

Vitalitätsbeurteilung von BäumenFür eine optimale Baumpflege sind fundierte Kenntnisse der baumbiologi-

schen Grundlagen unerlässlich. Natürli-

che Ereignisse, Um-

weltveränderungen und menschliche Ein-griffe wie Schnitt und Beschädigung wirken sich auf die Entwicklung der Baumkronen aus. Das grundlegende, umfassende Verständnis der Kronenre-

aktionen auf diese Einflüsse erlaubt es dem Praktiker, den Baum als Ganzes zu verstehen und nicht aus dem Auge zu verlieren. Ziel dieses Handbuches ist es daher, am Beispiel wichtiger, häufiger Baumarten die Kronenentwicklung von Bäumen darzustellen, eine Vitalitätsbeur-

teilung anhand von Kronenmerkmalen zu ermöglichen und ausgewählte Aspekte detaillierter darzustellen. [ ...mehr ]
(Foto: Haymarket Media)

 

Kronenschnitt an Bäumen

Kronenschnitt entsprechend der Baumentwicklung - 3. Auflage, 2016

 

Kronenschnitt an BäumenDer Arbus Bestseller „Praxis Baumpflege - Kronenschnitt an Bäumen“, ist in der 3. Auflage erschienen. In dem Buch wird um-

fassend dargestellt, welchen Kreislauf, welchen Lebens-

rhythmus ein Baum durchläuft. Es wird konkret geschildert, was mit den Bäumen in ihren verschie-

denen Entwicklungsphasen zwischen der Wachstumsphase als Jungbaum, dem Abschluss des Höhenwachstums in der Altersphase und dem Zusammen-

bruch in der Schlussphase geschieht. Den jeweiligen Entwicklungsphasen können entsprechende Schnittmaßnah-

men zugeordnet werden, die in diesem Buch bis ins Einzelne unterschieden werden. [ ...mehr ]
(Foto: red/arbus)

 

Holzzersetzende Pilze

Komplett überarbeitete Neuauflage
Peter Klug und Martina Lewald-Brudi
Arbus-Verlag 2016

Einzelpreis: 19,- Euro

 

Holzzersetzende PilzeBäume im Lebens-

umfeld des Mensch-

en bedürfen einer regelmäßigen Kon-

trolle durch ausgebil-

dete und erfahrene Baumkontrolleure.
Um den Ansprüchen der Verkehrssiche-

rungspflicht zu ge-

nügen, ist es erforderlich, eventuelle Gefahren zu erkennen und notwendige Maßnahmen einzuleiten. Die Bruch- und Standfestigkeit von Bäumen kann gefähr-

det sein, wenn ein umfangreicher Holz-

abbau stattgefunden hat, an dem immer holzzersetzende Pilze beteiligt sind. Die Kenntnis der Pilzarten und ihrer Schad-

wirkungen ist daher für den Baumkon-

trolleur von großer Bedeutung.
[ ...mehr ] (Foto: red/arbus)

 

 

 


Baumpflege/Baumschutz

Baum und Natur/Wald

Schadorganismen/Wissen

     
Zurück zu den Wurzeln Bäume und Klima Gegen globale Erderwärmung
Mehr Baumschutz in Kommunen Wenn Wälder wandern Tropische Hyalomma-Zecke
Schneiden und Fällen auf engstem Raum Die Hopfenbuche Gesundheitscheck in der Baumkrone
Baumaßnahmen im Umfeld von Bäumen Kühlender Schatten In der Wüste hilft Wachs beim Überleben
Bäume für die Zukunft... Bedrohte Auenwälder Warum manche Käfer auf Alkohol fliegen...
Risiken bei Ulmen-Hybride 'Dodoens' Bedrohte Wildbienen Tropen-Zecken in Deutschland
Verkehrssicherheit von Bäumen überprüfen Baobab – Baum des Lebens in Afrika Nahrungsnetze der Insekten
Schnittzeitpunkt bei Bäumen Junge Wälder speichern CO2 besser Ameisen gegen Elefanten
Wohlfühlen trotz Sommerhitze Ungebetene Gäste Holzbildung - ein wichtiger Wachstumsprozess
Wer trägt die Kosten einer Baumfällung? Beeindruckende Douglasien-Allee Baumblätter generieren elektrische Energie
Wichtige Faktoren bei Schnittmaßnahmen an Bäumen Die Ozonwerte sinken, Belastung bleibt hoch Xylella - Das zugereiste Killerbakterium
Jungbaumschnitt - Vorsorge statt Nachsorge Zaubernüsse für jeden Garten Bäume in kalten Regionen ertragen Dürre schlecht
Große Aktion: Ein Baum zieht um! Insektensterben – eine schleichende Katastrophe Todeszellen im Apfelbaum
Richtiger Obstbaumschnitt im Winter Fliegende Spürnase Borkenkäfer bereitet große Probleme
Gesundheitsrisiko Pilzsporen Guerilla-Planting Bäume in den Anden weichen dem Klimawandel aus
Aktion „Rettet die Kastanien“ Die Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019 Was unter dem Wald schläft
Ohne Hebebühne in die Höhe Österreich: High-Tech-Forschung im Wald Nadelbaumdiät anstatt Pflaumenkur
Wenn der Baum beim Fällen aufplatzt Indian Summer vor der Haustür Spurensuche nach einem extremen Klimawandel
Bäume können Bauvorhaben einfacher weichen Wie die Energiepolitik die Wälder der Erde gefährdet Unscheinbar und doch wichtig
Der „Wartungsvertrag“ für Baumbestände Tausendsassa Holz Warum sich Bäume Gene "ausborgen"
Trockenstress bei Hitze Neue Perspektive für die Gesundheit der Bäume Das Alter feiner Baumwurzeln entschlüsselt
Rechtssicherheit dank regelmäßiger Baumkontrolle Das Ende der Bordesholmer Linde Feinstaub macht Bäume anfälliger für Trockenschäden
Gestatten: Mein Name ist Tilia! 35.000 Teebeutel für die Waldforschung Geheimnis um die Langlebigkeit von Bäumen enthüllt
Baustellensicherung mit einkalkulieren Die letzten Urwälder Europas Zu hohe Stickstoffeinträge schaden der Mykorrhiza
Wenn Stadtbäume fiebern Mischwälder: ökologisch und ökonomisch überlegen Der Baum, das Effizienzwunder
Verkehrssicherheit und Alleenschutz Auen sind unverzichtbare Lebensräume Misteln leben energiesparend
Baumerhalt oder Baumfrevel? Frühjahrsblüher Bakterien-Schleimfluss an Traubeneichen (extern)
Projekt „Neue Chancen für alte Bäume“ Gehölze mit Nährwert Neue Schäden in Douglasienkulturen
Rettungspaket für ein Naturdenkmal Sozialer Wohnungsbau im Wald Alle Pilze sind schon da
Zeigt her Eure Blätter Haareis - Winterrätsel im Wald Tote Bäume haben zahlreiche und treue Begleiter
Der Buche in die Gene schauen Bedrohte Urwälder in Rumänien Neue Zeckenart in Deutschland entdeckt
Gepflegte Majestät Herbstlicher Nadel- und Blattfall an Immergrünen Weltweit wachsen Stadtbäume schneller
Gefährden Bäume die Sicherheit von Bauwerken? Der Baum ist tot, es lebe der Wald Schabefraß an Obst- und Ziergehölzen
Das vorhersehbare Absterben eines Baumes Die Sibirische Ulme (Ulmus pumila) Laubwaldforschung - Ab in die Bäume!
Effektiver Wegbereiter Baumkronenpfad Ivenacker Eichen Bäume binden im Alter große Mengen Kohlenstoff
Die Bäume von morgen Bergahornweiden Choreutis nemorana hat großen Appetit auf Blätter
Bäume richtig diagnostizieren 100.000 seltene Bäume Wie wappnen sich Föhren gegen Trockenheit?
Wurzelschutz bei Straßenbäumen Eine Erinnerung pflanzen Feuer, Sturm, Insekten
Fachgerechte Schnittmaßnahmen Die richtigen Bäume für die richtigen Stellen Der Esche droht weiteres Unheil
23. VTA- Spezialseminar - Ein Rückblick Totholz ermöglicht Leben im Wald Klimastabilisierung: Bäume pflanzen reicht nicht
Neue Urteile zur Verkehrssicherungspflicht Gar nicht so schwer: Bäume pflanzen! Mit Googles Hilfe Ökosysteme vermessen
Zürich: Unvermeidlicher Kahlschlag Leuchtend, farbenfroh und dekorativ Versponnene Apfel-Blattbüschel und Triebe
Zukunft der Alleen in Gefahr Die zwei Seiten der Mistel Neue Arten entdeckt
Baumästhetik Rettet den Vorgarten! Insekten auf dem Vormarsch
Bäume und Sträucher brauchen Nährstoffe Außergewöhnliche Baumpflanzungen Wie Pflanzen ihre Blätter abwerfen
Mit dem Baumkontrolleur unterwegs Laubfall im Herbst Sporeninvasion vom Wacholder bei Birnbäumen
Herbstlaub wird zu Aktivkohle Mehr Arten, mehr Holz Sibirische Lärchenwälder sind noch auf Eiszeit gepolt
Überarbeitete ATV DIN 18320 Volle Pracht beim Baum des Jahres Wanzen und Motten an Platanen
Bewässerungssäcke versorgen Bäume Die Leiden der Stadtbäume Mauerblümchen des Erdsystems
Vitalität bei Bäumen Kopfweiden - knorrige Charakterköpfe Rußrindenkrankheit
Baumschutz auf Bremer Baustellen kritisiert Ein langes Baumleben geht zu Ende.. Wie schlafen Bäume?
Massaria durch unbedachte Baumpflege Für kranken Buchsbaum gibt es gute Alternativen Aluminiumhaltiges Beizmittel aus Bäumen
Neues Multifunktionsgerät für die Baumdiagnose 15 Jahre „Grünes Labor“ in Coburg FAQ - Eschentriebsterben (externer Link)
Kappung statt Fällung (externer Link) Greenpeace: Einzigartiges Schutzabkommen Was die Konkurrenz unter Bäumen bestimmt
Platanen: Wachsender Kontrollaufwand Schlauer Vogel, starker Baum Waldgesundheit und globaler Wandel
NPK-Dünger Baumfutter® Klimawald: Große Pflanzung abgeschlossen Ökosysteme in Gefahr
Baumerhalt bei besonders alten Bäumen Gelbmöstler-Birnbäume Laubbäume und Klimawandel
Grüne Dächer mit Bäumen und Sträuchern Kornelkirsche, Felsenbirne und Co. Xylella fastidiosa, eine Bedrohung für unsere Wälder?
Götterbaum: Ausbreitung in der Schweiz Wälder im Wandel Baumbestände im globalen Maßstab
Starkastschnitt – NEIN DANKE! Mein Baum - Quelle für Inspiration „Raupe Nimmersatt“ macht sich breit
Artenschutz in der Baumpflege Tropenwaldrodung setzt große Mengen an CO2 frei Fragen und Antworten zu Xylella fastidiosa
Gute Pflege schafft Sicherheit Viele Bäume machen einen Wald Raupenfraß bringt Blätter zum Leuchten
Unnötige Kosten bei der Kronenpflege vermeiden Stadtnatur im Wandel Mindestens 40.000 Baumarten in den Tropenwäldern
Pappelphobie am Niederrhein Die wahren Baumhelden Bäume nutzen Wasser effizienter
Hamburg: Baumfällsaison mit negativer Bilanz Tag des Baumes - Geschichte Wer sägt an den Pflaumen?
Großbaumverpflanzung Zauberhafte Magnolien Wenn sich die Pfirsichblätter kräuseln
Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung Nachweis von Tropenholz in Papier Genomanpassungen von Mykorrhiza-Pilzen
Technik bringt Pflanzen zum Wachsen Vogelnährgehölze Kastanienrindenkrebs (externer Link)
Baumpflege-Interview: 30 Jahre QBB (externer Link) Bäume im Winterschlaf Bäume durch zunehmende Trockenheit gefährdet
Warnung vor gesundheitsschädlichen Motorsägen Klimawandel trifft Wälder weltweit Hoffnung für die Baumart Esche?
Stadtbäume unter Stress (externer Link - PDF/624 KB) Das Wild siegt über den Artenschutz Buchsbaumzünsler auf dem Vormarsch (externer Link)
Neue Kraft für gestresste Stadtbäume Alte Bäume als Bruthöhlen Ein Trittbrettfahrer auf Europatour
Vertikaler Wald in Mailand Wälder speichern mehr Kohlenstoff als vor 20 Jahren Rußfleckenkrankheit an Apfel
Baum gefällt, Schadensberechnung n. "Methode Koch" "Der Durchbruch" - ein Natur-Denkmal Können Pflanzen aus Erfahrung lernen?
Sächsisches Baum-ab-Gesetz Der Aletschwald auf dem Weg zurück zum Naturwald Kastanienbäume im Dauer-Stress
Abholzung von Straßenbäumen stoppen! Volltreffer im Wald Eschentriebsterben in der Schweiz auf dem Vormarsch
Urteile zur Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen Stadtklima und Luftqualität Fruchtfliegenbefall an Walnüssen
Nachbars Bäume gefällt - Versicherung muss zahlen Regenwald im Gartenstuhl Flugwelle: Viele, viele, viele Maikäfer
Die Körpersprache der Bäume... Die Späte Traubenkirsche Verpackungsholzkontrolle in Österreich
Eingriffe in die Natur wirken länger als gedacht Bemerkenswerte Leistungen eines Baumes Infektionsversuche an Eschen (externer Link)
RPS-Richtlinie ist ein Angriff auf die Alleen Weihrauchkiefer - Riesengenom sequenziert Dem Eschensterben auf der Spur
VTA als Stand der Technik für Baumkontrollen Eine Pappelplantage als Modellversuch Pflanzen als Pheromon-Fabriken
Wer haftet für den Schaden durch Baumwurzeln? Kommune haftet nicht für herabfallende Äste Ameisen schützen Akazien vor Krankheitserregern
Kein Streusalz auf Gehwegen und Grundstücken Zecken verkürzen ihre Winterpause! Kastanienrindenkrebs in Georgien
Gefahren für Bäume durch sapiophytische Pilze Seltene botanische Zeitschriften (1753 - 1914) online Fadenwurm aus Übersee bedroht Kiefern
Die „Röhrenschicht-Analyse" bei Pilzfruchtkörper Warum viele Pilze für den Wald wichtig sind Pilz bedroht Buchsbäume
Die Folgen exzessiven Bohrens auf Holzfäulen Kritik an EU-Zulassungsverfahren Neue Pilzkrankheit entblättert Apfelbäume
Rucklasten in Kronen- und Fangsicherungen Sturmschäden von Baumpflegern beseitigen lassen Buchsbaumzünsler zerfrisst Buchsbäume
Wie korrekt ist SIB? Erstes Klimabaum-Sortiment vorgestellt Eingeschleppt: Zickzack-Blattwespe
Wie man in baumnahen Mauerrissen lesen kann Leitfaden Baumkontrolle an Bundeswasserstraßen Ausbreitung der Kastanien-Gallwespe
     


nach oben

2003 - 2019 - arboristik.de - Baumpflege -Baumsanierung - Baumschutz - All rights reserved