Hoffnung für Verzweifelte - Arboristik-Baumpflege-Baumschutz

Logo der Webseite www.arboristik.de
Onlinemagazin für  Arboristik, Baumpflege, Baumschutz - Berichte und Meinungen rund um das Thema Baum und Natur
kleines Logo
Direkt zum Seiteninhalt
für Basiseintrag werben
Auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung schon
ab 2 € / Monat bewerben!  
Preisliste
Wir können die Klimawende schaffen!
Sachbuchcover Piper
Cover: Piper
Hannah Ritchie
Hoffnung für Verzweifelte
Wie wir als erste Generation die Erde zu einem besseren Ort machen
Originalausgabe: Not the End of the World
Übersetzt von: Marlene Fleißig
2024, 384 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Piper
EAN 978-3-492-07209-0
€ 22,00 [D], € 22,70 [A]

(3.4.2024) Viele junge Menschen weltweit haben das Gefühl, dass sie um ihr Leben und ihre Zukunft kämpfen müssen: Wenn sie keine Hitzewelle erwischt, dann eben eine Dürre. Oder der Anstieg des Meeresspiegels, eine Hungersnot oder ein übermächtiger Hurrikan. Hannah Ritchie ist selbst jung und kennt dieses Gefühl. Doch sie argumentiert: Wir werden nicht zur letzten Generation gehören, sondern zur ersten. Zur ersten Generation, die die Umwelt in einem viel besseren Zustand übergeben wird, als sie sie vorgefunden hat. Ihre Botschaft macht Mut und basiert auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

In diesem kühnen, radikal hoffnungsvollen Buch argumentiert die Wissenschaftlerin Hannah Ritchie, dass sich ein ganz anderes Bild ergibt, wenn wir den Blick­winkel vergrößern. Die Daten zeigen, dass wir bei diesen Problemen bereits viele Fortschritte gemacht haben, und zwar so schnell, dass wir auf dem besten Weg sein könnten, zum ersten Mal in der Geschich­te echte Nachhaltigkeit zu erreichen.
»Frisch von der Universität, mit einem Abschluss in Umweltwissenschaften, fiel es mir schwer zu erkennen, dass ich überhaupt etwas beitragen konnte. Ich schwankte zwischen Wut und Hoffnungslosigkeit hin und her, und ich hätte beinahe aufgegeben. Zum Glück änderte sich meine Sichtweise. Und darüber bin ich froh. Heute bin ich davon überzeugt, dass wir diesen Mantel des Pessimismus ablegen müssen, wenn wir in der Klimapolitik vorankommen wollen.«
Hannah Ritchie
Dieses Buch ist vollgepackt mit neuesten Forschungsergebnissen, praktischen Anleitungen und aufschlussreichen Grafiken und regt dazu an, fast alles zu überdenken, was wir über die Umwelt zu wissen glaubten - von den Vorzügen einer regionalen Ernährung und des Lebens auf dem Lande bis hin zu den Übeln von Überbevölkerung, Plastikstrohhalmen und Palmöl. Durch dieses Buch verstehen wir, was funktioniert, was nicht funktioniert und worauf wir uns dringend konzentrie­ren müssen, damit wir künftigen Gene­rationen einen nachhaltigen Planeten hinterlassen können.
»Praktisch und wirklich unverzichtbar« Margaret Atwood
»Was Hans Rosling für die Gesundheit getan hat, schafft Hannah Ritchie für die Umwelt« Bill Gates
»Es fällt mir schwer auszudrücken, wie sehr ich dieses Buch liebe« Rutger Bregman, Bestsellerautor (»Im Grunde gut«)
Dr. Hannah Ritchie

Jahrgang 1993, ist Senior Researcher im Programm für globale Entwicklung der Universität Oxford. Sie ist außerdem stellvertretende Redakteurin und leitende Forscherin bei der einflussreichen 0nline-Publikation »Our World in Data«, die neuesten Daten und Forschungsergebnisse zu den größten Problemen der Welt zusammenfasst und für ein breites Publikum zugänglich macht. Ihre Forschungsergebnisse erscheinen regelmäßig u. a. in der »New York Times«, dem »Economist« der »Financial Times« und der »BBC«

(red)
Zurück zum Seiteninhalt