Aktuelles aus Forschung und Wissenschaft - Wissen

Schriftzug, arboristik.de
Onlinemagazin für  Arboristik, Baumpflege, Baumschutz - Berichte und Meinungen rund um das Thema Baum und Natur
kleines Logo
Direkt zum Seiteninhalt
Auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung schon
ab 2 € / Monat bewerben!  
Preisliste
Werbebutton
Wissen

Satellitenfoto von Teilen Westeuropas
Spionage-Satelliten für die ökologische Forschung
Mehr als eine Million freigegebener Bilder aus ehemaligen US-Spionageprogrammen könnten für die ökologische Forschung und den Naturschutz genutzt werden, zeigt eine neue Studie. Die Aufnahmen ermöglichen detaillierte Einblicke in historische Veränderungen von Ökosystemen.. [...mehr]
(Symbolfoto: Wikiimages auf Pixabay)

Regenwald und Ölpalmenplantage durch eine Straße getrennt
Vom Regenwald zur Plantage
Mit der Umwandlung von Regenwald in Plantagen verändern sich die Nahrungsnetze in tropischen Ökosystemen grundlegend. Das zeigt eine neue Studie in der Fachzeitschrift Nature, die erstmals Aufschluss gibt über die Weitergabe von Energie zwischen den Tieren des Bodens und der Baumkronen in diesen besonders artenreichen Lebensräumen. [...mehr]
(Foto: Ananggadipa Raswanto)

Baumkronen des Amazonas-Regenwald
Amazonas-Regenwald auf der Kippe
Der Amazonaswald könnte sich einem Kipppunkt nähern, der zu einem großflächigen Zusammenbruch mit schwerwiegenden Auswirkungen auf das globale Klima führen könnte. Eine im Fachmagazin Nature veröffentlichte Studie eines internationalen Forscherteams zeigt, dass bis zu 47 Prozent des Amazonaswaldes betroffen sein können.  [...mehr]
(Foto: Boris Sakschewski)

Im Vordergrund eine Flußbiegung im Hintergrund Berge und HügelErosion begünstigt Artenvielfalt
Madagaskar ist die Heimat von über 11000 Pflanzenarten, von denen 80 Prozent nirgendwo sonst auf der Erde vorkommen. Warum das so ist, war bislang ein Rätsel der Naturgeschichte. Eine Studie der Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL und der ETH Zürich hat nun eine mögliche Ursache gefunden. [...mehr]
(Foto: Sean Willett, ETH Zürich)

Starkes Verkehrsaufkommen auf mehrspuriger Straße
Wie Luftverschmutzung der Bestäubung schadet
Bestäubung durch Insekten ist für Pflanzen lebensnotwendig. Vom Menschen verursachte Luftverschmutzung kann diesen sensiblen Prozess nachhaltig stören. Das zeigt ein Artikel, der an der Uni Würzburg entstanden ist. [...mehr]
(Symbolfoto: Pixabay)

Ein Roboter hängt an einem Seil in einer BaumkroneRoboter schwingt sich unerforschte Baumkronen
Er seilt sich aus der Höhe ab und schwingt sich um Hindernisse: Roboter Avocado soll sich dereinst durch das Blätterdach des Regenwalds manövrieren und für Forschende Daten über diesen schwer zugänglichen Lebensraum sammeln. [...mehr]
(Foto: Foto: Emanuele Aucone)

Pflanzenblätter mit Rauhreif an ihren Rändern
Wie passen sich Pflanzen an Kälte und Frost an
Pflanzen haben in der Regel einen festen Standort. Sie müssen anpassungsfähig sein, um auch bei herausfordernden Bedingungen zu überleben. Welche Strategien sie nutzen, um auf schnell wechselnde Umweltbedingungen optimal zu reagieren, untersuchen Forschende vom Fachgebiet Pflanzenphysiologie an der RPTU in Kaiserslautern. [...mehr]
(Foto: Mabel Amber, Pixabay)

Moos auf einem alten AstMoose als Lehrmeister der Anpassungen
Wetterextreme wie Dürren, Überflutungen und Temperaturschwankungen werden durch den Klimawandel in Zukunft häufiger auftreten. Nicht nur Menschen, sondern auch Pflanzen müssen sich diesen drastischen Umweltveränderungen anpassen. Dies stellt insbesondere die Land- und Forstwirtschaft, aber auch den Erhalt der Biodiversität vor Herausforderungen. [...mehr]
(Foto: Foto: Graham Wallis auf Pixabay)

Zurück zum Seiteninhalt