Aktuelles aus Forschung und Wissenschaft - Wissen

Schriftzug, arboristik.de
Onlinemagazin für  Arboristik, Baumpflege, Baumschutz - Berichte und Meinungen rund um das Thema Baum und Natur
kleines Logo
Direkt zum Seiteninhalt
für Basiseintrag werben
Auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung schon
ab 2 € / Monat bewerben!  
Preisliste
Wissen

Ein EktomykorrhizapilzKlimawandel trennt Bäume von Mykorrhizapilzen
Mit der Erderwärmung verlagern sich viele Arten an einen anderen Standort, da ihre bisherigen Lebensräume für sie unwirtlicher werden. Bäume bilden da keine Ausnahme. Die normalen Verbreitungsgebiete vieler Baumarten sind auf Dauer nicht mehr für sie geeignet, aber ihre Ausbreitung in neue Gebiete, die vorteilhafter für sie sind, geschieht im Vergleich zu anderen Pflanzen und Tieren langsamer. [...mehr]
(Foto: SPUN/Mateo Barrenengoa)

Eiszeitliche Steppenlandschaft, künstlerische Darstellung
Wie Europas Bäume die Eiszeit überlebt haben
Sie dürften eigentlich gar nicht mehr in Europa vorkommen: die Eiche, die Linde und die Esche. Auf dem Höhepunkt der letzten Eiszeit, vor etwa 20.000 Jahren, war es für diese Bäume viel zu kalt, um zu überleben. Trotzdem wachsen sie noch immer in ganz Europa. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, wie das möglich ist. [...mehr]
(Bild: kes)

Versteinerte Blätter einer FarnpflanzeBlattadern, ein Experiment der Evolution
Laut einem Forschungsteam unter der Leitung von Paläontolog*innen der Universität Wien entwickelte sich die für Blütenpflanzen typische netzartige Blattäderung bereits deutlich früher als gedacht, starb aber mehrfach wieder aus. Mithilfe neuer Methoden wurde die fossile Pflanze Furcula granulifer nun als ein solcher Vorreiter identifiziert: Die Blätter dieser Samenfarnart wiesen bereits vor etwa 201 Millionen Jahren die hierarchische, vernetzte Äderung auf. [...mehr]
(Foto:  Wilson44691, Wikimedia Commons, CC0 1.0)

Baumfarne in einem Tropenwald
Wie die Pflanzenwelt den Klimakreislauf prägt
Im Laufe von Hunderten von Millionen Jahren hat die Erde immer wieder Klimaveränderungen erlebt, die den Planeten so geformt haben, wie wir ihn heute kennen. Die Veränderungen der Temperatur und des CO2-​Gehalts in der Atmosphäre in dieser Zeit können uns helfen zu verstehen, wie die Erde heute auf den Klimawandel reagiert. [...mehr]
(Foto: Patty Jansen auf Pixabay)

Pilze wachsen auf TotholzPilze gewinnen Kohlenstoff aus Lignin
Bisher ging man davon aus, dass Pilze einen der Hauptbestandteile des Holzes, Lignin, nicht zum Wachstum oder zur Energiegewinnung heranziehen, sondern diesen Stoff lediglich zersetzen. Wissenschaftler konnten nun weltweit erstmals nachweisen, dass höhere Pilze Lignin tatsächlich für den Aufbau der eigenen Biomasse und der damit verbundenen Energiegewinnung nutzen können.  [...mehr]
(Foto:  Andreas Glöckner auf Pixabay)

Zurück zum Seiteninhalt