Onlinemagazin für Arboristik, Baumpflege, Baumschutz • Berichte und Meinungen rund um das Thema BAUM


iml Innovative Holzprüfsysteme - Präzise und schnelle Defektvermessung an Bäumen und Holzspielgeräten iml Innovative Holzprüfsysteme

 

23.VTA-Spezialseminar VTA-Seminare 22. VTA Spezialseminar

 

Baum und Natur

Pollenflug 2017 - Prognose

Weniger Birke, mehr Esche und Gräser

Pollenflug 2017 - Prognose

(26.3.2017) Erlen und Haseln sind in weiten Teilen Deutschlands bereits verblüht. Birkenpollen sind bald in der Luft – die Hauptsaison für Pollenallergiker beginnt. Eine Pollenflugprognose für das Gesamtjahr hat die Stiftung Deutscher Polleninformati-

onsdienst (PID) erstellt. Die Vorhersage berücksichtigt das Wetter der vergangenen Monate, die voraussehbare Wetterlage sowie Pollenflugdaten der vergangenen 15 Jahre. Die Stiftung ECARF betont, dass hier aktiv gegensteuert werden kann. Zum Beispiel durch das konsequente Entfernen der Ambrosiapflanze (Traubenkraut), deren Pollen als hochallergen gelten. In der Stadtplanung ist zudem ein Umdenken notwendig, um die Pollenbelastung zu reduzieren: In Straßen und Grünanlagen sollte auf Neuanpflanzungen von Birken verzichtet werden, denn überdurchschnittlich viele Menschen leiden unter einer Birkenpollenallergie. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Bücher - Medien

Die Körpersprache der Bauteile

Enzyklopädie der Formfindung nach der Natur

 

Die Körpersprache der Bäume(23.3.2017) Eine neue Formenlehre der Natur! Das ist das neue Buch, das wohl beste Buch, vom deutschen Umweltpreisträger 2003, Claus Mattheck. Ohne die Leute mit Hürden mathematischer Formeln aufzuhalten erklärt er die Mechanik der Bäume und Knochen, der Bauteile, der Berge und der Risse. Egal ob flüssig oder fest, elastisch oder plastisch, seine anschaulichen Universalformen gelten für fast alles. Auch für Bachkiesel, Augen und Maikäfer. Und Wirbel in festen Körpern wie im Bach, unglaublich fast, aber glaubhaft bewiesen. Wirbel im Holz, im Metall, im Gestein! Lieber Rollen als Reiben, sagt die Natur. Es gibt eine Formengemeinschaft der Lebenden und der Toten und auch eine Optimierung durch Verformung unter Belastung, ja sogar eine Optimierung durch Versagen! Siegen durch Nachgeben. Leichte dauerfeste Bauteile nach der Natur, natürliches Konstruieren! [ ...mehr ]
(Abb.: Mattheck, repro: red)

 

Wald

Im Sihlwald wächst ein weltweit seltener Pilz

Antrodiella citrinella wächst nur, wo Natur ursprünglich sein darf

 

Im Sihlwald wächst ein weltweit seltener Pilz(23.3.2017) Antrodiella citrinella wird auch als „Urwaldindikator“ beschrieben, denn der knallgelbe Pilz wächst nur, wo Natur ursprünglich sein darf, wo Totholz liegen gelassen wird. Im Sihlwald findet er Letzteres vielerorts. „Der Fund der Zitronengelben Tramete zeigt, dass der Sihlwald auf dem richtigen Weg ist“, erklärt Stefan Blaser, der an der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL für das nationale Daten- und Informationszentrum der Schweizer Pilze SwissFungi verantwortlich ist. Er spricht damit an, dass sich der Sihlwald seit 2000 langsam in einen ursprünglichen Naturwald entwickelt. [ ...mehr ]
(Foto: Stefan Blaser )

 

Baumpflege

„Runder Tisch Baum“

Berliner Erfahrungsaustausch - kostenfrei & werbefrei

 

Runder Tisch Baum(22.3.2017) Am 7. März 2017 hat zum 4. Mal der „Runde Tisch Baum“ stattgefunden, ein Erfah-rungsaustausch zu Bäumen im urbanen Raum. Die Veranstaltung mit dem Themenschwerpunkt „Altbaumpflege“, wurde von 192 Teilnehmern besucht. Nach Grußworten des Staatssekretärs für Verkehr der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Herr Jens Holger Kirchner und dem Pankower Bezirksstadt-

rat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste Herr Vollrad Kuhn haben die Referenten Stephan Rodtheut, Dr. Angela von Lührte und Nicolas A. Klöhn am Beispiel der Alt-

bäume des großen Tiergartens in Berlin vorgestellt, was heute stehende Altbäume gewissermaßen erlebt haben können bzw. eine Vorstellung von deren Reaktions-fähigkeit bis ins hohe Alter vermittelt. Hierzu wurden wissenschaftliche Abschluss-arbeiten, u.a. umfassende dendrochronologische Untersuchungen und Ergebnisse aus verschiedenen Gutachten und Forschungsprojekten, u.a. im Zusammenhang mit den Großbauprojekten Tiergartentunnel und Potsdamer Platz vorgestellt. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Wald

Tag des Waldes

Vielfältige Aktionen am 21. März

 

Tag des Waldes(21.3.2017) Der Tag des Waldes ist für die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) wiederum Anlass, vielfältige Aktionen durchzuführen. Dieser Tag für den Wald am 21. März wurde von der FAO in den 1970er Jahren als Reaktion auf die globale Waldvernichtung ins Leben gerufen. Mit dem Tag des Waldes beginnt auch für die SDW die Hochzeit für Baumpflanzungen und Veranstaltungen rund um den Baum. Einige Beispiele wollen wir Ihnen vorstellen: Die SDW Sachsen-Anhalt lädt zu einer großen Baumpflanzung anlässlich des Reformationsjubiläums nach Zerbst/Anhalt ein. Auch der Regionalverband Leipzig in Sachsen pflanzt mit SchülerInnen aus Pegau über 330 Bäume. Der SDW-Kreisverband Lüneburg pflanzt mit einem Waldkindergarten mehrere Bäume und der SDW-KV Heidekreis veranstaltet ein Event für die Familie auf dem Schäferhof in Neuenkirchen. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Baumschutz

Erst Wut im Bauch, dann Wut am Baum?

Böswillige Gewalt gegen Bäume in Berlin-Friedrichshain

 

Baumfrevel Berlin Friedrichshain(19.3.2017) Im Berliner Stadtbezirk Friedrichs-

hain treibt ein Baummörder sein Unwesen. Nach einem Hinweis einer Anwohnerin musste der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutsch-

land (BUND Berlin) feststellen, dass die Bäume an mehreren Straßen systematisch attackiert und zerstört wurden. So war bei einem Baum im gesamten unteren Stammbereich die Rinde fast vollständig zerstört und abgezogen. Von 227 untersuchten Bäumen waren 102 verletzt. Mindestens vier davon so schwer, dass sie nur wenig oder gar keine Chancen haben die Attacke zu überleben. Einige der Verletzungen sind so alt, dass man davon aus-

gehen muss, dass der Täter oder die Täterin schon seit mindestens einem Jahr zu Gange ist [ ...mehr ]
(Foto: BUND Berlin)

 

Fotowettbewerb

Alte Riesen

Gesucht werden Aufnahmen alter Bäume in Nordrhein-Westfalen

 

Alte Riesen - Gesucht werden Aufnahmen alter Bäume in Nordrhein-Westfalen(18.3.2017) Noch bis zum 16. April 2017 können Bürgerinnen und Bürger ihre Fotos zum Wettbewerb für Digitalfotografie "Alte Riesen: Alt- und Uraltbäume in Wäldern, Parks und Gärten" des Umweltministeriums und der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege einreichen. Gesucht werden Fotos von alten und markanten Baumriesen in Nordrhein-Westfalen. Bei der Motivwahl sollte berücksichtigt werden, dass die Siegerbilder im Querformat im Jahreskalender 2018 abgedruckt werden. Um dieses Format auszufüllen, sollten keine Detailaufnahmen von Stamm und Geäst angefertigt, sondern Altbäume in ihrem vollständigen Erscheinungsbild, eingebettet in ihre Umgebung (Wald, Park, Garten) aufgenommen werden. [ ...mehr ]
(Foto: NRW-Stiftung/Hans Glader)

 

Baum und Natur

Stäbe sorgen für attraktiven Wuchs

Baumschulgärtner formen Gehölze

 

Stäbe sorgen für attraktiven Wuchs - Baumschulgärtner formen Gehölze (17.3.2017) Ein aufrecht und gleichmäßig ge-

wachsener Baum mit einer wohlgeformten Kro-

ne ist rund ums Jahr ein Blickfang in Gärten, Parks und Landschaften. Der Idealtypus, den die meisten vor Augen haben, besteht aus ei-

nem kräftigen, geraden Stamm, dessen Trieb sich in der Baumkrone weiter nach oben zieht und sich dabei nach allen Seiten in ein ansehn-

liches, dichtes Astwerk verzweigt. In der Natur haben Gehölze nur selten die Voraus-setzungen, um aus einem Samen einen so perfekten Wuchs zu entwickeln. Baum-

schulgärtner kennen die Physiologie und Wuchseigenschaften der verschiedenen Gehölze und machen sich diese zunutze, um einen sortentypischen, formschönen Wuchs zu fördern. Eine dieser Kulturmaßnahmen ist der Rückschnitt. [ ...mehr ]
(Foto: BdB)
)

 

Schadorganismen

Missbildungen durch Fichtengallenläuse

Ein Befall sind zwar sehr auffällig, schädigt die Nadelgehölze aber kaum

 

Missbildungen durch Fichtengallenläuse(16.3.2017) An Zweigen von Fichten fallen gelegentlich gallenartige Missbildungen auf, die zapfenähnlich, ananasartig oder erdbeerförmig aussehen und grün, gelblich oder teilweise auch leicht violett gefärbt sind. Später trocknen die gallenartig verformten Gebilde ein, verholzen und verfärben sich dann bräunlich, teilt der Pflanzenschutzdienst der LWK Nordrhein-Westfalen mit. Die Gallen treten entweder an der Triebspitze der Fichtenzweige oder an der Triebbasis auf. Sie kommen besonders häufig an der Rotfichte vor, sind gelegentlich aber auch an anderen Fichtenarten anzutreffen. [ ...mehr ]
(Foto: Andreas Vietmeier, Landwirtschaftskammer NRW)

 

Baumschutz

Erfolgreiche Aktion seit 145 Jahren

Am 25. April ist der Tag des Baumes

 

Erfolgreiche Aktion seit 145 Jahren - Am 25. April ist der Tag des Baumes(14.3.2017) Bäume sind seit jeher ein zentrales Element im Leben der Menschen. Mit ihnen schützte man Haus und Hof vor der Witterung, benutzte Holz als Baustoff und Brennmaterial, den Wald als Jagdrevier und schützenswerten Lebens- und Erholungsraum. Aus diesem Grund hatte Julius Sterling Morton, ein Journalist aus Nebraska, bereits 1872 die Idee, einen Gedenktag für den Baum zu initiieren. Mit Hilfe der Arbor-Day-Resolution machte er sich dafür stark, Baumpflanzungen an einem bestimmten Tag durchzuführen, um den Einwohnern die Bedeutung des Baumes für Mensch und Wirtschaft aufzuzeigen. Gleich im ersten Jahr wurden in dem US-Bundesstaat über eine Million Bäume gepflanzt. Nach rascher Ausbreitung in den USA dauerte es dennoch 79 Jahre, bis der Tag des Baumes von den Vereinten Nationen im Jahre 1951 als internationaler Gedenktag anerkannt wurde. [ ...mehr ]

(Foto: Horst Jürgen Schunk)

 

Wald

Panamas Mangroven weichen Luxusherbergen

Kein Schutz für staatlich geschützte Mangrovenwälder

 

Panamas Mangroven weichen Luxusherbergen(12.3.2017) In einer Nachricht, die kürzlich im Science Magazin publiziert wurde, berichten Wissenschaftlern des Leibniz-Zentrums für Marine Tropenforschung (ZMT) von ihren Beobachtungen in der Bucht von Panama. Staatlich geschützte Mangrovenwälder fallen dort immer häufiger den Baggern zum Opfer, um Luxuswohngebiete und Golfplätze zu bauen. Panama ist weltweit eines der 20 Länder mit dem größten Mangrovenbestand. Die Mangrovenwälder der Bucht von Panama gelten als der wichtigste Sammelpunkt von Zugvögeln auf dem amerikanischen Kontinent. Als Kinderstube von Garnelen und etlichen Fischarten spielen sie auch für die Fischerei des Landes eine essentielle Rolle. Im Kontext der RAMSAR-Konvention, einem internationalen Abkommen über Feuchtgebiete, wurde im Jahr 2003 ein Mangrovengebiet von 856 km² in Panama zum Schutzgebiet erklärt. [ ...mehr ]
(Foto: Lotta Kluger, Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung)

 

Baumpflege

Baumkontrolle, Baumkataster und Baumpflege

Arbus-Seminare: Informationen auf den diesjährigen Deutschen Baumpflegetagen

 

Baumkontrolle, Baumkataster und Baumpflege(12.3.2017) Seit mehr als fünfzehn Jahren werden vom Sachverständigen Peter Klug Seminare zu den Themen „Baumkontrolle, Baumkataster und Baumpflege“ angeboten. Bei den Seminaren wird Wert darauf gelegt, Inhalte praxisnah zu vermitteln. Zahlreiche Teilnehmer haben in der Vergangenheit die Chance zur Weiterbildung genutzt und sind nach erfolg-reicher Prüfung mit dem Zertifikat „FLL-Zertifizierter Baumkontrolleur“ nach Hause gegangen. Ein diesjähriger Schwerpunkt der Vertiefungskurse und Praxistage Baum-

kontrolle wird die Beurteilung von Schäden und Schadmerkmalen sein. [ ...mehr ]
(Foto: Arbus - Peter Klug)

 

Wissen

Können Baumringe Vulkanausbrüche vorhersagen?

Suche nach besserem „Frühwarnsystem“ bringt unerwartete Erkenntnis

 

Können Baumringe Vulkanausbrüche vorhersagen?(10.3.2017) Auf der Suche nach besseren Indizien für bevorstehende Ausbrüche von Vulkanen sind Wissenschaftler der Eidg. Forschungsanstalt WSL und der ETH Zürich auf einen überraschenden Kandidaten gestoßen: Jahrringe von Bäumen könnten Eruptionen ankünden. Auf dieses mögliche Frühwarnsystem wurde Nicolas Houlié, Geophysiker an der ETH Zürich, im Jahr 2001 aufmerksam. Er bemerkte auf einem Satellitenbild eine drei Kilometer lange, grüne Line an der Nordostflanke des Ätna. Diese Linie spiegelt einen hohen sogenannten Normalized Difference Vegetation Index NDVI wieder – je höher dieser Wert, desto besser gedeiht dort die Vegetation. Das Erstaunliche: Genau entlang dieser Linie spie der Vulkan ein Jahr später Feuer. Jahrringforscher sind sich einig, dass besagter NDVI-Wert mit dem Baumwachstum zusammenhängt, und sich somit in der Jahrringbreite niederschlägt. [ ...mehr ]
(Foto: Thomas Appert)

 

Baum und Natur

Die zwei Seiten der Mistel

Heilpflanze breitet sich massiv aus, mit fatalen Folgen für Obstbäume

 

Die zwei Seiten der Mistel - Heilpflanze breitet sich massiv aus, mit fatalen Folgen für Obstbäume (10.3.2017) Im Winter sieht man sie von Weitem: Misteln. Den kugelig wachsenden Pflanzen werden Heilkräfte nachgesagt – und das nicht erst seit Asterix und Obelix. Die Laubholzmistel (Viscum album) ist bundesweit stark auf dem Vormarsch, für Obstbäume wird sie zunehmend zur Gefahr. Der NABU schlägt daher Alarm – vor allem mit Blick auf Streuobstwiesen. „Für einige Gegenden sind Misteln inzwischen zum echten Problem geworden. Die Pflanzen leben als Halbschmarotzer und entziehen dem Wirt mit ihren Saugwurzeln Wasser und Nährstoffe. Besonders gefährlich wird es für Bäume, die nicht rechtzeitig und regelmäßig gepflegt werden“, so Markus Rösler, Sprecher des NABU-Bundesfachausschusses Streuobst. [ ...mehr]
(Foto: Helge May / NABU)

 

Wissen

Hungrige Bäume

Forscher gehen Nährstoffverlusten im Wald auf den Grund

 

Hungrige Bäume - Forscher gehen Nährstoffverlusten im Wald auf den Grund(9.3.2017) Er ist einer der wichtigsten Nährstoffe, und er wird auch im Wald immer knapper: Waldbäume verarmen seit den 1990er Jahren an Phosphor. Die Gründe sind noch weitgehend unbekannt. Bodenbiologen der Universität Hohenheim wollen gemeinsam mit rund zwei Dutzend anderen Forscherteams aus ganz Deutschland Licht ins Dunkel bringen und zunächst einmal grundlegende offene Fragen zum Phosphor-Kreislauf klären. „Phosphor ist für Pflanzen ein essentieller Nährstoff: Ohne Phosphor können sie keine Fotosynthese betreiben“, erläutert Fachgebietsleiterin Prof. Dr. Ellen Kandeler die Hintergründe. [ ...mehr ]
(Foto: Universität Hohenheim)

 

Baumpflege

Baumästhetik

Versuch einer Definition

 

Baumästhetik (7.3.2017) Was ist das denn, mag sich mancher fragen. Ästhetik kommt aus dem Griechischen [aisthētikḗ (téchnē) = Wissenschaft vom sinnlich Wahrnehmbaren] und wird als Wissenschaft oder Lehre vom Schönen definiert. Was ist Ästhetik bei Bäumen? Das ist vor allem eine Sache der Betrachtung des Menschen. Wer mag behaupten oder widersprechen, dass Bäume selbst ein Empfinden haben? Deshalb mag ich mich hier auch nur mit der Sicht des Menschen beschäftigen: Ästhetik hat mit Empfinden zu tun, mit Wohlgefallen, mit Bewunderung und mit Emotion. Mit dem Begriff Ästhetik verbinden wir heute meist angenehme Wahrnehmungen, er könnte aber auch für unangenehme Emotionen wie Hass, Ärger oder Wut benutzt werden. Der Begriff soll auch hier im Sinne von Schönheit verwendet werden. [ ...mehr ]
(Foto: Peter Klug)

 

Baumschutz - Das Astloch des Monats

Wenn Bäume schreien könnten

Stümperhafte „Baumpflege“ auf privatem Grund

 

Das Astloch des Monats(6.3.2017) Nun ruhen die Kettensägen. In der soeben beendeten Fäll- und Rodungs-

saison sind, so scheint es, mehr Abholzungen und Kahlschläge von Behörden, Firmen und privat vorgenommen worden, als jemals zuvor. Öffentlicher und privater Grund wurde oftmals komplett von Busch- und Strauchwerk befreit. Das Kappen von Bäumen scheint zudem in diesem Jahr absoluter Trend zu sein. Nach geltenden Regelwerken dürfen diese Kappungen nicht durchgeführt werden. Sie können nicht als Baumpflegemaßnahmen bezeichnet werden. Werden sie trotzdem ausgeführt, muss mit Schadensersatzforderungen bzw. Bußgeld gerechnet werden. [ ...mehr ]

(Symbolfoto.: Horst Jürgen Schunk)

 

 

 

nach oben
Stellenangebote

logo lindauDie Stadt Lindau (Bodensee) hat jeweils eine Stelle als Baumkontrolleur (m/w) und als Sportplatzwart (m/w) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Lindau, im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz gelegen, ist die südwestlichste Stadt des Freistaates Bayern. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von 3.300 ha. Die Stadt hat rund 24.500 Einwohner.

Bewerbungen können bis spätestens 23. April 2017 eingereicht werden.
Zu den Stellenangeboten:
[ → Baumkontrolleur (m/w) ]
[ → Sportplatzwart (m/w) ]
(Grafik: Stadt Lindau)

 

Baumschutz
„Über den Tag hinaus“

Leben mit Bäumen

Ein leidenschaftliches Plädoyer für den
Schutz unserer Bäume

Nur noch wenige
Exemplare vorhanden!

 

buch

 

Der Autor Horst Schunk beschreibt die aktive ehrenamtliche Arbeit zum Schutz der Bäume und der Natur am Beispiel Coburgs und seiner Umgebung. Horst Schunk lässt den Zeitraum der 1970er Jahre bis 2011 mit damit verbundenen positiven wie negativen Ereignissen und Erlebnissen Revue passieren.

Das Buch ist ein ideales Geschenk für alle Baum- und Naturliebhaber.

 

Preis 10 € (zuzüglich Porto)
Bezugsquelle: Horst Schunk, Kasernenstr. 22, 96450 Coburg

Der Autor auf Facebook:
BÄUME sind Freunde

 

Seminare Weiterbildung
23. VTA- Spezialseminar

Messen und Beurteilen am Baum

 

23. VTA SpezialseminarAuf dem 23. VTA-Spe-

zial‎-Seminar 2017 stellt Professor Mattheck sein neues Buch „Die Körper-

sprache der Bau-

teile“ vor, in dem eine Formengemeinschaft der Lebenden und der Toten, in die auch der Baum eingebettet ist, aufgezeigt wird. Dabei werden mit formelfreien Denk-

werkzeugen die verschiedensten Natur-

erscheinungen ‎in Zusammenhang mit dem Baum und seiner Sicherheit ge-

bracht. Die Veranstaltung wird seit dem 21. VTA-Spezialseminar als eintägige Veranstaltung in Nord- bzw. Süddeutsch-

land durchgeführt. Die Tagung Nord findet am 25. 4. 2017 in Bispingen in der Lüneburger Heide statt. Am 9. 5. 2017 folgt die Tagung Süd im Karlsruher Institut für Technologie (KIT). [ ...mehr ]
(Abb.: red)

 

Seminar - Sachwert des Grüns 3. November 2017

 

Franz HundSeminar: Wert- und Schadensberech-

nung von Bäumen und Sträuchern an Straßen, in Parks und Gärten sowie in freier Landschaft nach der „Original Methode Koch“

Die Tradition der Gehölzseminare (Bonn Bad-Godesberg, Leipzig und Karlsruhe) wird am 03. November 2017 in Königswinter fortgesetzt. Der Gesetz-

geber hat die Wertermittlungsverordnung (WertV) durch die Immobilienwertermit-

tlungsverordnung (ImmoWertV) abgelöst. Durch diese Änderungen war juristisch die Anwendung der Methode Koch nicht abschließend geklärt. Durch BGH Rechtsprechung (Urteil vom 25. Januar 2013 · Az. V ZR 222/12) ist dieser Zustand beendet worden. Aus diesem Grunde kann die „Original Methode Koch“ rechtssicher angewandt werden. Das Seminar vermittelt die unverfälsch-

ten Grundlagen der Methode Koch und bringt Ihnen die aktuelle Rechtsprechung näher. [ ...mehr ] (Foto:Franz Hund)

 

 

ARBUS Seminare
Baumkontrolle & Baumpflege

Regiobaumtag


arbusDie Seminare von ARBUS Peter Klug fußen auf der Erfahrung von mehr als 15 Jahren in der Baumkontrolle und Baumbegutachtung. Neben Seminaren zu Baumkontrolle, Baumkataster und Baumpflege biete ARBUS auch die Prüfung zum FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur an. [ ...mehr ] (Foto: arbus)

 

 

HLBS-Einführungsseminare für Sachverständige

 

HLBS-Einführungsseminare für SachverständigeDer Hauptverband der landwirtschaftl. Buchstellen und Sachverständigen e.V. – HLBS bietet für Interessenten an einer Sachverständigentätigkeit ein Einführungsseminar an, indem die allgemeinen Grundlagen unabhängig vom jeweiligen Fachgebiet vermittelt werden. Die Veranstaltung wendet sich an Einsteiger, die an einer privaten Sachverständigentätigkeit im Bereich Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Weinbau, Fischerei und Umweltschutz interessiert sind oder eine öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen anstreben. [ ...mehr ] (Foto:kes/HLBS)

 

Sachkunde im Pflanzenschutz
Termine 2017

 

Sachkunde im PflanzenschutzBei der Pflege öffentlicher Grünanlagen werden kommunale Mitarbei-

ter immer wieder mit neuen und unbekan-

nten Schad- und Krankheitsbildern konfrontiert. Um einen kompetenten Umgang damit gewährleis-

ten zu können, bietet die Gartenakade-

mie Baden-Württemberg e.V. die Fortbil-

dung „Sachkunde im Pflanzenschutz“ für kommunale Bedienstete an. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Bücher

Kronenschnitt an Bäumen

Kronenschnitt entsprechend der Baumentwicklung - 3. Auflage, 2016

 

Kronenschnitt an Bäumen(14.9.2016) Der Arbus Bestseller „Praxis Baumpflege - Kronenschnitt an Bäumen“, ist in der 3. Auflage erschienen. In dem Buch wird um-

fassend dargestellt, welchen Kreislauf, welchen Lebens-

rhythmus ein Baum durchläuft. Es wird konkret geschildert, was mit den Bäu-

men in ihren verschiedenen Entwick-

lungsphasen zwischen der Wachstums-

phase als Jungbaum, dem Abschluss des Höhenwachstums in der Alterspha-

se und dem Zusammenbruch in der Schlussphase geschieht. Den jeweiligen Entwicklungsphasen können entsprech-

ende Schnittmaßnahmen zugeordnet werden, die in diesem Buch bis ins Ein-

zelne unterschieden werden. [ ...mehr ]
(Foto: red/arbus)

 

Holzzersetzende Pilze

Komplett überarbeitete Neuauflage
Peter Klug und Martina Lewald-Brudi
Arbus-Verlag 2016

Einzelpreis: 19,- Euro

 

Holzzersetzende PilzeBäume im Lebens-

umfeld des Mensch-

en bedürfen einer regelmäßigen Kon-

trolle durch ausgebil-

dete und erfahrene Baumkontrolleure.
Um den Ansprüchen der Verkehrssiche-

rungspflicht zu ge-

nügen, ist es erforderlich, eventuelle Gefahren zu erkennen und notwendige Maßnahmen einzuleiten. Die Bruch- und Standfestigkeit von Bäumen kann gefähr-

det sein, wenn ein umfangreicher Holz-

abbau stattgefunden hat, an dem immer holzzersetzende Pilze beteiligt sind. Die Kenntnis der Pilzarten und ihrer Schad-

wirkungen ist daher für den Baumkon-

trolleur von großer Bedeutung.
[ ...mehr ] (Foto: red/arbus)

 

Kleiner dendrologischer
Weg
führer durch
Fürstenwalde, Spree

Stadteile Mitte und Süd

 

Kleiner dendrologischer Wegführer durchAusgehend von einer fachlichen Zuarbeit durch Thomas Schmidt, Fachgruppe Straßen und Grünflächen der Stadt Fürstenwalde, Spree, für eine kleine Artikelreihe über besondere Bäume in Fürstenwalde in der "Märkischen Oderzei-

tung" (MOZ), entstand ein "Kleiner dendrologischer Wegführer durch Fürstenwalde/Spree" der von der Stadt Fürstenwalde/Spree herausgege-

ben wurde. Wie schon bei der Vorstellung dieses ersten Wegführers angekündigt, ist nun der Folgeband für den Stadteil Süd (Stand November 2016) erschienen. Übersichtlich auf Karten eingezeichnet, nimmt der Autor interessierte LeserInnen in diesem Wegführer mit auf einen Spaziergang durch Fürstenwalde Süd. [ ...mehr ]
(Foto: red)

 

Kinderfreundliche Pflanzen

 

Kinderfreundliche PflanzenDiese Broschüre stellt besonders geeignete Pflanzen für Spielplätze und Kindergärten vor. „Welche Pflanzen sind für Kinder gut geeignet?“, fragen sich Landschafts-

gärtner, Kindergarten- und Schulleiter sowie Eltern, wenn sie Spielplätze und andere von Kindern genutzte Flächen bepflanzen. Eine gute Hilfe ist die aid-Broschüre „Kinderfreundliche Pflanzen“. Sie stellt 216 kinderfreundiche Pflanzen in Wort und Bild vor. [ ...mehr ] (Foto: aid)

 

Medien

Uralt: Die 1.000-jährige Eiche von Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels)

 

Interview mit Horst J. Schunk, Autor des Buches: → "Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume"

horst schunkBis zu 1.000 Jahre alt soll sie sein, die Stieleiche, unweit des Bad Staffelst-
einer Ortsteils Ned-
ensdorf im Land-
kreis Lichtenfels. Damit gehört sie zu den ältesten Bäumen Deutschlands und diente sogar schon als Filmkulisse. Jetzt aber beginnt die alte Eiche zu sterben. Der Grund dafür soll allerdings schon Jahrhunderte zurückliegen, so Experten.
Mediathek TV-Oberfranken

(Sreenshot:red.)

 

Die Bavaria-Buche - Nachruf auf ein Baumdenkmal

 

Bavaria BucheDie Bavaria-Buche im Landkreis Eichstätt war einer der impo-
santesten Bäume in Deutschland. Lange siechte sie dahin. Im August 2013 starb sie nun endgültig. Ein heftiges Unwetter hat ihr den Rest gegeben. Jahrzehntelange Überdüngung, Bodenverdichtung durch Besucher, missglückte Reparaturver-
suche durch Beton - viele schädliche Einflüsse sorgten dafür, dass die alte mächtige Buche letztlich nicht zu retten war. [ ...mehr ] (Screenshot/Video: ks-red.)


Die kleine Welt im Apfelbaum

 

ApfelbaumApfelbäume sind sehr vertraut - vermeintlich. Denn hinter der friedvollen Oberfläche verbirgt sich eine Serengeti im Miniformat. Riesige Tierherden ziehen im Rhythmus der Jahreszeiten über die Bäume. Gefährliche Raubtiere lauern ihnen auf, hetzen und töten sie. Sex, Geburt und Tod geschehen auf kleinstem Raum dicht nebeneinander. Man muss allerdings sehr genau hinschauen, um diese Welt zu entdecken - denn alles geschieht im Miniaturformat. [ → zum Video ] (Foto: red)

 

 

 


Baumpflege/Baumschutz

Baum und Natur

Schadorganismen/Wissen

     
Bäume und Sträucher brauchen Nährstoffe Außergewöhnliche Baumpflanzungen Wie Pflanzen ihre Blätter abwerfen
Mit dem Baumkontrolleur unterwegs Laubfall im Herbst Sporeninvasion vom Wacholder bei Birnbäumen
Herbstlaub wird zu Aktivkohle Mehr Arten, mehr Holz Sibirische Lärchenwälder sind noch auf Eiszeit gepolt
Überarbeitete ATV DIN 18320 Volle Pracht beim Baum des Jahres Wanzen und Motten an Platanen
Bewässerungssäcke versorgen Bäume Die Leiden der Stadtbäume Mauerblümchen des Erdsystems
Vitalität bei Bäumen Kopfweiden - knorrige Charakterköpfe Rußrindenkrankheit
Baumschutz auf Bremer Baustellen kritisiert Ein langes Baumleben geht zu Ende.. Wie schlafen Bäume?
Massaria durch unbedachte Baumpflege Für kranken Buchsbaum gibt es gute Alternativen Aluminiumhaltiges Beizmittel aus Bäumen
Neues Multifunktionsgerät für die Baumdiagnose 15 Jahre „Grünes Labor“ in Coburg FAQ - Eschentriebsterben (externer Link)
Kappung statt Fällung (externer Link) Greenpeace: Einzigartiges Schutzabkommen Was die Konkurrenz unter Bäumen bestimmt
Platanen: Wachsender Kontrollaufwand Schlauer Vogel, starker Baum Waldgesundheit und globaler Wandel
NPK-Dünger Baumfutter® Klimawald: Große Pflanzung abgeschlossen Ökosysteme in Gefahr
Baumerhalt bei besonders alten Bäumen Gelbmöstler-Birnbäume Laubbäume und Klimawandel
Grüne Dächer mit Bäumen und Sträuchern Kornelkirsche, Felsenbirne und Co. Xylella fastidiosa, eine Bedrohung für unsere Wälder?
Götterbaum: Ausbreitung in der Schweiz Wälder im Wandel Baumbestände im globalen Maßstab
Starkastschnitt – NEIN DANKE! Mein Baum - Quelle für Inspiration „Raupe Nimmersatt“ macht sich breit
Artenschutz in der Baumpflege Tropenwaldrodung setzt große Mengen an CO2 frei Fragen und Antworten zu Xylella fastidiosa
Gute Pflege schafft Sicherheit Viele Bäume machen einen Wald Raupenfraß bringt Blätter zum Leuchten
Unnötige Kosten bei der Kronenpflege vermeiden Stadtnatur im Wandel Mindestens 40.000 Baumarten in den Tropenwäldern
Pappelphobie am Niederrhein Die wahren Baumhelden Bäume nutzen Wasser effizienter
Hamburg: Baumfällsaison mit negativer Bilanz Tag des Baumes - Geschichte Wer sägt an den Pflaumen?
Großbaumverpflanzung Zauberhafte Magnolien Wenn sich die Pfirsichblätter kräuseln
Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung Nachweis von Tropenholz in Papier Genomanpassungen von Mykorrhiza-Pilzen
Technik bringt Pflanzen zum Wachsen Vogelnährgehölze Kastanienrindenkrebs (externer Link)
Baumpflege-Interview: 30 Jahre QBB (externer Link) Bäume im Winterschlaf Bäume durch zunehmende Trockenheit gefährdet
Warnung vor gesundheitsschädlichen Motorsägen Klimawandel trifft Wälder weltweit Hoffnung für die Baumart Esche?
Stadtbäume unter Stress (externer Link - PDF/624 KB) Das Wild siegt über den Artenschutz Buchsbaumzünsler auf dem Vormarsch (externer Link)
Neue Kraft für gestresste Stadtbäume Alte Bäume als Bruthöhlen Ein Trittbrettfahrer auf Europatour
Vertikaler Wald in Mailand Wälder speichern mehr Kohlenstoff als vor 20 Jahren Rußfleckenkrankheit an Apfel
Baum gefällt, Schadensberechnung n. "Methode Koch" "Der Durchbruch" - ein Natur-Denkmal Können Pflanzen aus Erfahrung lernen?
Sächsisches Baum-ab-Gesetz Der Aletschwald auf dem Weg zurück zum Naturwald Kastanienbäume im Dauer-Stress
Abholzung von Straßenbäumen stoppen! Volltreffer im Wald Eschentriebsterben in der Schweiz auf dem Vormarsch
Urteile zur Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen Stadtklima und Luftqualität Fruchtfliegenbefall an Walnüssen
Nachbars Bäume gefällt - Versicherung muss zahlen Regenwald im Gartenstuhl Flugwelle: Viele, viele, viele Maikäfer
Die Körpersprache der Bäume... Die Späte Traubenkirsche Verpackungsholzkontrolle in Österreich
Eingriffe in die Natur wirken länger als gedacht Bemerkenswerte Leistungen eines Baumes Infektionsversuche an Eschen (externer Link)
RPS-Richtlinie ist ein Angriff auf die Alleen Weihrauchkiefer - Riesengenom sequenziert Dem Eschensterben auf der Spur
VTA als Stand der Technik für Baumkontrollen Eine Pappelplantage als Modellversuch Pflanzen als Pheromon-Fabriken
Wer haftet für den Schaden durch Baumwurzeln? Kommune haftet nicht für herabfallende Äste Ameisen schützen Akazien vor Krankheitserregern
Kein Streusalz auf Gehwegen und Grundstücken Zecken verkürzen ihre Winterpause! Kastanienrindenkrebs in Georgien
Gefahren für Bäume durch sapiophytische Pilze Seltene botanische Zeitschriften (1753 - 1914) online Fadenwurm aus Übersee bedroht Kiefern
Die „Röhrenschicht-Analyse" bei Pilzfruchtkörper Warnhinweis von EDELRID Pilz bedroht Buchsbäume
Die Folgen exzessiven Bohrens auf Holzfäulen Kritik an EU-Zulassungsverfahren Neue Pilzkrankheit entblättert Apfelbäume
Rucklasten in Kronen- und Fangsicherungen Sturmschäden von Baumpflegern beseitigen lassen Buchsbaumzünsler zerfrisst Buchsbäume
Wie korrekt ist SIB? Erstes Klimabaum-Sortiment vorgestellt Eingeschleppt: Zickzack-Blattwespe
Wie man in baumnahen Mauerrissen lesen kann Leitfaden Baumkontrolle an Bundeswasserstraßen Ausbreitung der Kastanien-Gallwespe
     

2003 - 2017 - arboristik.de - Baumpflege -Baumsanierung - Baumschutz - All rights reserved