Arboristik - Schadorganismen

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

 

Wer frisst in den Ilexblättern?

Larven von Phytomyza ilicis verursachen auffälliges Schadbild


Schadbild der Ilexminierfliege. Foto: Andreas Vietmeier, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen
Schadbild der Ilexminierfliege. Foto: Andreas Vietmeier, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

 

(17.12.2017) Bei einem Befall mit der Ilexminierfliege (Phytomyza ilicis) entstehen an den Blättern der Stechpalme (Ilex aquifolium und andere Arten) im Innern der Blätter geschlängelte, zuweilen auch flächige Fraßgänge. Wie der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mitteilt, werden die Fraßgänge durch die Larven der Ilexminierfliege verursacht.

 

larve
Larve der Ilexminierfliege (Phytomyza ilicis). Foto: Gyorgy Csoka, Hungary Forest Research Institute, Bugwood.org / CC BY 3.0 US

Die Larven leben im Blattinnern und fressen dort im Blattgewebe. Der Schaden, der durch den Fraß der Larven entsteht, ist zwar sehr auffällig, schädigt die Stechpalme in ihrer weiteren Entwicklung aber kaum. Befallene Ilexblätter sterben durch den Befall in der Regel nicht ab. Die Gehölze werden nicht nennenswert geschädigt.

 

Eine Bekämpfung der Ilexminierfliege ist nicht erforderlich. Bei kleineren Gehölzen, bei denen der Zierwert der Blätter durch den Befall erheblich gemindert wird, können die besonders stark befallenen Blätter entfernt werden, weil die Larven der Ilexminierfliege dort überwintern. Diese Maßnahme sollte vor dem Schlupf der neuen Minierfliegen im Frühjahr erfolgen. Der Einsatz eines Pflanzenschutzmittels sollte in jedem Fall unterbleiben.

(Lwk NRW)

 


 

zurück zur Übersicht oder zur Startseite

 


2003 - 2017 - arboristik.de - All rights reserved

Phytomyza ilicis